02.jpg
 
 
 

Junge Forscher im Mitmachlabor der BASF

Am 10. Dezember 2014 fuhr die Klasse 3b nach Ludwigshafen zur BASF. Ziel war das Mitmachlabor, das sogenannte Kid´s Lab. Hier kann man erleben, dass Chemie spannend und nützlich ist.

Zu Beginn wurden die Kinder erst einmal richtig ausgestattet: Mit weißen Laborkitteln und Schutzbrillen sahen sie aus wie echte Wissenschaftler. Nach der Begrüßung durch zwei Betreuerinnen ging die Klasse mit einem kleinen Roboter auf Zeitreise. Diese Reise führte in drei verschiedene Laborbereiche. Dazu wurde die Klasse in drei Gruppen aufgeteilt, die nacheinander alle Stationen besuchten.

In der Vergangenheit betraten die Kinder einen Alchemistenkeller. Dort konnte man an verschiedenen Tischen experimentieren, z. B. Waagen ausprobieren, mit der Pipette einen Diamanten ausgestalten, Körner mit dem Mörser zerkleinern, Öl von Wasser trennen und vieles mehr.

In der Gegenwart arbeitete die Gruppe in der Chemix-Küche. Hier wurde Malventee gekocht und mit verschiedenen Flüssigkeiten gemischt. Die Kinder staunten, wie sich dann die Farbe veränderte.

Schließlich führte die Reise in die Zukunft, ins Erfinderlabor. Dort zerlegten sie Windeln und untersuchten die Saugfähigkeit des Superabsorbers. Es war beeindruckend, wie viel Flüssigkeit eine moderne Windel aufnehmen kann. Aber zum Glück ist ja die Windelzeit bei den Drittklässlern schon lange vorbei.

Am Ende trafen sich die Betreuerinnen noch einmal mit den Kindern in der großen Tischrunde. Die jungen Forscherinnen und Forscher bedankten sich begeistert für einen spannenden Ausflug in die Welt der Chemie. Als Erinnerung bekam jedes Kind noch eine Forscherurkunde und einige Rätsel- und Informationsblätter mit nach Hause.