02.jpg
 
 
 

Erste Hilfe

Im Rahmen des Projektes „Kinder helfen Kindern“, nehmen einige Schüler der 3.Klassenstufe einmal pro Woche an der Ersten Hilfe AG teil.

Zu Beginn erfuhren die Kinder, wie man bei einem Unfall einen richtigen Notruf absenden kann. Entscheidend für schnelle Hilfe ist es, die richtige Nummer im Kopf zu haben und genau zu wissen, welche Dinge man meldet.
Täglich werden die Kinder in der Schule mit kleinen Wunden , die sich Mitschüler zuziehen, konfrontiert. Gemeinsam übten wir, wie man richtig ein Pflaster aufklebt oder bei stärkeren Blutungen, einen Verband anlegt. Zudem lernten die Kinder auch das richtige Verhalten gegenüber einem Verletzten kennen. So wurden in Rollenspielen das Trösten, Wärmen und die richtige Lagerung des Verletzten eingeübt.
Besonders als das Thema Kopfverletzungen anstand, gaben sich die Kinder Mühe, sich gegenseitig mit einem Dreieckstuch einen Kopfverband anzulegen.
In der AG wird aber auch besprochen, wie man Unfälle in der Schule möglichst vermeiden kann.

Am Ende des Schuljahres werden die Schüler in einer kleinen praktischen Prüfung beweisen müssen, was sie gelernt haben. Sie erhalten dann eine Teilnehmerurkunde der Ersten Hilfe AG.
Im 4. Schuljahr werden sie als Pausenersthelfer eingesetzt, um kleinere Verletzungen selbst zu versorgen oder um gegebenenfalls einen Lehrer zu Hilfe zu holen.