12.jpg
 
 
 

Schulfest 2013

Großes Burgfest an der Gustav-Wiederkehr-Schule

Am 6. Juli verwandelte sich  unsere Schule in eine mittelalterliche Burganlage. Denn das diesjährige Sommerfest stand unter dem Motto „Reise ins Mittelalter“. Viele kleine Prinzessinnen und Ritter waren der Einladung zum Burgfest gefolgt.

Unsere Lehrerinnen und Lehrer haben gemeinsam mit vielen engagierten Eltern ein tolles Programm auf die Beine gestellt: Die Kinder konnten alte Kinderspiele ausprobieren, Dosen abschießen, Münzen schleudern, Kreisel bemalen, Spiele basteln, Wappen drucken, Burgen bauen, Lanzenstechen, eine Fühlstraße ausprobieren, Stockbrot backen, Jungfernkränze basteln, mit Pfeil und Bogen schießen, Mehl mahlen, Erbsen schlagen, eine Ritterausstellung besichtigen oder ein Quiz lösen. Zur Belohnung durften sich die jungen Helden dann in einer großen Schatztruhe einen Edelstein aussuchen.

Auch der Förderkreis beteiligte sich mit einem Infostand. Dort konnte man die beliebten Tassen und T-Shirts mit dem Gustav-Geist-Logo erwerben.

Auf der Bühne erfreute zunächst die Gauklergruppe der Klasse 4b mit Jonglage und Akrobatik das Publikum. Dann eröffnete Schulleiterin Sibille Krappel das Fest auf der Gustavsburg. Anschließend trug die Klasse 3c zwei Ritterlieder vor.

Um die Mittagszeit stand das Theaterstück „Der namenlose Ritter“ auf dem Programm. Kinder und Eltern amüsierten sich köstlich über ihre Lehrerinnen und Lehrer, die in passender Verkleidung zeigten, wie eine schlaue Prinzessin dafür sorgte, dass sie nie wieder stinkende, dumme Blechköpfe küssen musste.

Gegen 15 Uhr ertönten erneut Fanfaren und kündigten die Ritter vom Drachenvolk Lindenfels an. Vier Männer in voller Rüstung übten mit einigen Kindern Schildwall-Laufen und gaben dann eine ausführliche Kostprobe ihres kämpferischen Geschickes. Gespannt und fasziniert beobachteten nicht nur die jungen Zuschauerinnen und Zuschauer diese außergewöhnliche Darbietung.

Zum Abschluss des Programmes traten dann noch zwei Feuerkünstler auf, die mit glühenden Ketten jonglierten und Feuer spuckten oder schluckten. Dieser Gruppe dankte das Publikum ebenfalls mit begeistertem Applaus.

Natürlich war auf dem Fest auch für Speis und Trank bestens gesorgt.

Und so hatten Groß und Klein bei strahlendem Sonnenschein einen Riesenspaß an ihrer Reise in die Vergangenheit.

Die Schulgemeinschaft der Gustav-Wiederkehr-Schule dankt allen fleißigen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen dieses schönen Festes beigetragen haben.