07.jpg
 
 
 

Pflanzaktion

Start ins Grün – die Drittklässler als Gärtner

Nach den Osterferien begann für alle Drittklässler die Aktion „Start ins Grün“.

Zunächst untersuchten die Kinder die Samen verschiedener Pflanzen und versuchten herauszufinden, zu welcher Pflanze sie gehören. Natürlich wussten die Kinder, wozu eine Pflanze Samen bildet – und freuten sich auf die anstehende Pflanzaktion. In der Klasse 3b  halfen dabei zwei Frauen vom Raiffeisen-Markt Scharhof mit und konnten gleichzeitig etliche Fragen kompetent beantworten. Die Kinder durften aussuchen, welchen Samen sie nehmen wollten. Zur Auswahl standen Kürbis, Gurke, Kapuzinerkresse, Basilikum und Stangenbohne. Nachdem die Töpfchen mit Erde und Samen gefüllt waren, erhielten sie ein Schildchen mit dem Namen der Pflanze, dem Datum und dem Namen des Kindes. Anschließend kamen die Töpfchen ins Minigewächshaus auf dem Fenstersims.

Nun musste noch mit Wasser gegossen werden und dann hieß es geduldig abzuwarten. Gespannt schauten die Kinder immer wieder, ob schon etwas zu sehen war. Bereits nach wenigen Tagen keimten die ersten Pflanzen. Die jungen Gärtnerinnen und Gärtner beobachteten begeistert, wie ihre Pflanzen wuchsen und immer mehr Blätter bekamen. Diese Entwicklung wurde im Pflanztagebuch mit Text und Bild festgehalten.

Schon bald wurden die Pflanzen in größere Töpfe umgesetzt.

Kurz vor den Pfingstferien durften die Kinder dann ihre Pflanze mit nach Hause nehmen, um sie dort in den Garten zu setzen.

Die Materialien für die Pflanzaktion stellte der Raiffeisen-Markt Scharhof zur Verfügung. Herzlichen Dank.

 

Bildquelle: Andreas Eberlein